Wir glauben, dass es sich lohnt, die alten Grundlagen des christlichen Glaubens neu zu entdecken und für unseren Berliner Alltag zu übersetzen.

Dafür schaffen wir Gelegenheiten, die geprägt sind von einer postiven Lockerheit anstatt von Druck und Verklemmung. Wir bieten einen Rahmen, der die Freiheit lässt, Gott und den christlichen Glauben auf eigene Weise zu entdecken. Das wollen wir durch unsere Kirche möglich machen.

Unser Büro ist im südlichen Prenzlauer Berg, beim Senefelderplatz. Die Gottesdienste finden in Mitte und Kreuzberg statt.

Das Berlinprojekt wird geleitet von Christian Nowatzky und Konstantin von Abendroth, den beiden Pastoren des Berlinprojekts - in Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Leitungsteam der Gemeinde und einem tollen Team im Büro. Außerdem bestimmen alle diejenigen, die das Berlinprojekt ehrenamtlich mit gestalten, den Charakter der Gemeinde entscheidend mit.

Das Berlinprojekt gehört zum Bund Freier evangelischer Gemeinden (BFeG K.d.ö.R.) und ist damit vertreten im Ökumenischen Rat in Berlin-Brandenburg und in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Der BFeG ist ein Verband von etwa 400 Gemeinden und eine evangelische Freikirche, die es seit etwa 125 Jahren gibt.
Wir suchen den Kontakt zu anderen christlichen Kirchen und veranstalten von Zeit zu Zeit gemeinsame ökumenische Gottesdienste u.a. mit der evangelischen Gemeinde am Weinberg und der katholischen Herz Jesu Gemeinde.

Das Berlinprojekt erhielt 2015 den Ehrenamtspreis von Berlin Pankow für ein Projekt für geflüchtete Kinder in unserer Nachbarschaft.